UEBER UNS

Wer den Süden Europas bereist, kennt den Anblick nur zu gut:

Halbverhungerte Hunde jeder Art auf den Straßen; sie verfolgen die Touristen wie Schatten in der Hoffnung auf etwas Futter oder eine streichelnde Hand, ebenso ausgemergelte, misshandelte und kranke Tiere, die sich aufgegeben haben und in irgendwelchen Ecken auf den erlösenden Tod warten.

 

So manchem Tierfreund hat die Sorge um solch ein verlassenes Wesen entspannende Urlaubstage gekostet.

Diese Zustände herrschten auch in Pompeji, im Süden Italiens, bevor sich einige Tierschuetzer um die Fütterung und die medizinische Versorgung der Tiere zu kümmern, das Interesse der Bevölkerung für die Straßenhunde zu wecken und Hunde in Familien zu vermitteln.

 

Die  Organisation "Pro 4 Zampe" (Für vier Pfoten) wurde ins Leben gerufen.

 


 

 

 

 

MEHR INFOS

UEBER UNSERE HUNDE

CLICK..
CLICK..