Was wurde aus Cindy ?

Pepper – die Prinzessin mit Pfiff

 

Cindy bekam noch am Flughafen einen neuen Namen, der den Charakter des Terriermädchens,wie wir bald bemerkten, sehr gut beschreibt.

Anfangs noch schüchtern und ängstlich, taute die junge Dame bald auf und hält nun wie eine Prinzessin in ihrem neuen Haus Hof, denn sie hat inzwischen jedes Familienmitglied um den Finger gewickelt und findet somit stets Streicheleinheiten,

 

Spielgefährten oder auch einfach nur einen Schoß zum dösen.

Ihre Lieblingsplätze sind der Garten, der Balkon und die kuschelige Wohnzimmercouch.
Vor allem im Garten tobt sie täglich herum oder döst im Halbschatten unter den vielen Obstbäumen.


Auch hat sie zwar in jedem Zimmer ihr Kuschelbettchen, denn ihre Vorliebe für Schmusedecken hat sie behalten, wenn ich mich aber hinsetze, um an meinem neuen Buch zu arbeiten, zu lesen oder TV zu sehen, sitzt Pepper entweder auf oder neben mir und kuschelt. Denn dort fühlt sie sich am wohlsten.

 

Anfangs mochte sie nicht Gassi gehen: Erstens hat es zu der Zeit stets geregnet, was Pepper überhaupt nicht mag und zweitens hatte sie trotz Rickys (unser zweiter Hund) Begleitung Angst und hat bei jedem vorüberfahrenden Auto, das uns auf dem Weg zum Wald begegnete einen Schreck bekommen.

Aber das hat sich mit Geduld und Belohnung eigentlich schnell gelegt, so dass sie nun zu den Gassizeiten schon ungeduldig wartet, bis wir uns auf dem Weg machen. Wenn wir andere Hunde treffen ist sie inzwischen auch mutiger und möchte gerne mal spielen und Freundschaften schließen.

 

Also Pepper geht es gut und sie ist meiner Familie und mir eine tägliche Freude.

 

 

 

MEHR INFOS

UEBER UNSERE HUNDE

CLICK..
CLICK..