Was wurde aus Ben ?



DER CAMPINGHUND –

 

Verzweifelt suchte er drei Tage und Nächte seine Familie auf dem Campingplatz –

alle Wohnwagen und Camper untersuchte er auf Spuren – seine Menschen waren einfach weg…..



 

…BEN HAT JETZT EINE

 

 

"GROSSE SCHWESTER”

 

 http://www.streunerfreunde-pompei.com/rubrik-was-wurde-aus/tina-jetzt-leni/


 


Liebe Streunerfreunde,

 

freuen uns sehr, wenn unsere Schätze auf Ihrer Homepage zu finden sein werden!

Wir sind so stolz auf unsere Lieblinge und so glücklich, diese beiden Hunde in unserer Familie zu haben.

 

Als wir Ben am 01.06.2014 in Weilheim empfangen haben, war er ganz unsicher und schüchtern,

hat sich unterworfen und nach Streicheleinheiten gebettelt.

Die erste Nacht war nicht ganz einfach für ihn.

Leni hat aufgrund ihrer Hütehundeigenschaften (Australian Kelpie) erstmal

den Chef raushängen lassen, ihr Zuhause „bewacht“ und ihn die erste Nacht keine

Sekunde aus den Augen gelassen.

Aber durch sein zurückhaltendes und liebenswürdiges Wesen und seine Anpassungsfähigkeit,

hat sich das gleich am ersten Tag gelegt. Am ersten Abend zuhause lag ich auf der Couch,

rechts von mir der Ben, links von mir die Leni und unsere Katze Emma auf meinem Bauch.

Leider gibt es davon kein Foto…

Am zweiten Abend haben die beiden Hunde schon miteinander gespielt und gescherzt!

Die beiden sind das ideale Hundepärchen, da geht richtig der Punk ab! Da wird getobt,

dass uns das Herz lacht. Aus Unsicherheit hat Ben anfangs noch im Haus markiert, das hat

sich aber sehr schnell gelegt und er hat schnell verstanden, dass dafür die Waldspaziergänge sind.

 

Wenn wir unterwegs sind, werde ich oft angesprochen, was ich für wunderschöne Hunde habe ! Dass Ben solange nicht vermittelt werden konnte, kann kein Mensch nachvollziehen! Alle ohne Ausnahme sind überrascht, was für wunderbare und

liebenswürdige Hunde im Tierschutz zu finden sind! Letztens habe ich Leute mit einem Hund getroffen,

der aussah wie Ben! Sie wussten wer die Eltern sind: ein deutscher Zwergpinscher und Labrador!

Jetzt weiß ich woher Ben sein wunderbar glänzendes Fell, sein Temperament und das liebenswürdige Gemüt hat!

Eine sehr gelungene Mischung!

 


Die Leni wird oft von unserer Hundetrainerin als Gouvernante für Problemhunde gerufen.

Sie bleibt immer die Ruhe selbst und lässt sich nicht provozieren. Optimal um schlecht

sozialisierten Hunden mit Kontaktschwierigkeiten ihre Ängste zu nehmen. Sie ist ungeschlagene

Meisterin in der „Beschwichtigungssprache“! Ben durfte jetzt auch schon mal mit,

war aber noch etwas ängstlich, wenn die anderen Hunde zu nervös waren. Hat aber

bei dieser Gelegenheit bewiesen, dass er mir zu 100 % vertraut und ich konnte ihm zeigen,

dass ich ihn in keine Situation bringe bzw. ihn sofort heraushole, wenn er überfordert ist.

Für mich sind diese Trainingsrunden ein wunderbares Training, um sicher zu sein,

in keine „Konfliktsituationen“ zu geraten, weil ich durch das Beobachten meiner Hunde immer erkenne,

wann ich einer Situation ausweichen sollte. Und dass ich meinen Hunden absolut vertrauen kann!

Das ist ein tolles Gefühl!

 

Ihr habt zu 1000 % Recht mit den Worten: Das Glück findet sich auf der Straße !

Die Hunde von Euch zu holen war für mich die beste Entscheidung!

 

Ich wünsche Euch alles Liebe und ein glückliches Händchen bei der Vermittlung Eurer tollen Hunde!

Alle haben ein liebendes Zuhause verdient!

 

Liebe Grüße

A. G.

 

 

MEHR INFOS

UEBER UNSERE HUNDE

CLICK..
CLICK..